Eva Dollinger

Aktuelle News

24.01.2004 Sieg beim ITU Race in Lagebaan

Ganz aus dem Training heraus bestritten wir am letzten Wochenende ein Weltranglistenrennen in Langebaan.


Eigentlich habe ich lange herum überlegt ob ich bei diesem Rennen starten sollte. Ich hatte nämlich nicht einmal ein Wettkampfdress, geschweige denn Wettkampfschuhe oder gute Laufräder fürs Rad mit. Da aber fast alle Olympiakaderathleten mitmachen wollten, habe ich mir halt gedacht: "probierst es halt einmal und wenn es schief geht ist es auch egal...".

Aus dem Probieren sollte mehr werden: Beim Schwimmen ging es eigentlich schon ganz gut. Mit 3 sec. Rückstand stieg ich als Zweite aus dem Wasser. Da die Südafrikanerin, die als erste aus dem Wasser stieg, am Rad wesentlich schwächer war, musste ich fast die ganze Führungsarbeit leisten. Der Vorsprung von 1 Minute auf die 5-koepfige Verfolgergruppe (in der auch Tania Haiboeck drinnen war) schien also langsam dahin zu schmelzen. So beschlossen wir uns einholen zu lassen. Gesagt getan und ich wusste natürlich, dass diese Entscheidung auch ein großes Risiko war, weil das Rennen nun beim Laufen entschieden wurde.

Die ersten Laufkilometer fühlte ich mich richtig schlecht. Tania übernahm die Spitze und nach 3 km hatte mich auch eine Südafrikanerin überholt. Irgendwie hatte ich mit dem Wettkampf schon abgeschlossen und dachte mir: "den dritten Platz reinbringen und alles ist o.k.". Doch dann schien es immer besser zu laufen und mein Kampfgeist kam zurück. Zuerst schnappte ich mir die Südafrikanerin und nach zirka 1 km konnte ich auch Tania überholen und holte mir somit meinen ersten Sieg bei einem Weltranglistenrennen. Ich war natürlich überglücklich über diesen Erfolg und die 200 Punkte, die in der Weltranglisten angeschrieben werden.

Südafrika scheint mir in jeder Hinsicht gut zu tun



Sponsoren

tiroler

erdinger

VBLF hochfilzer