Eva Dollinger

Aktuelle News

2. Platz bei Challenge Walchsee

Gelungene Challenge Premiere - sowohl für mich, als auch für das Organisationsteam rund um Andreas Klingler und Mario Höller. Die Challenge Walchsee, sollte für viele Athleten der letzte Formtest für die Ironman Weltmeisterschaften auf Hawaii gelten. So ganz und gar nicht vergleichbar waren die Bedingungen.


12 °C Außentemperatur und 15 °C kaltes Wasser hieß es um 7:30, zur Startzeit der Challenge Walchsee. Gut gegen die Kälte geschützt und nicht weniger motiviert starteten 760 Athleten zur Premiere des erstmals in Tirol ausgetragenen Challenge Family Bewerbes über die Halbdistanz. Trotz der kühlen Wassertemperaturen hatte ich ein super Gefühl beim Schwimmen. Ich befand mich schnell in der ersten großen Führungsgruppe der Männer und schwamm bis zum Ende der 1,9 km langen Schleife einen passablen Vorsprung von 3 Minuten auf die zweite Dame und ausgezeichnete Schwimmerin Edith Niederfringer heraus. Ein schöner Polster für die 90 anspruchsvollen Radkilometer. Mein Ziel war es meine 2 Hauptkonkurrentinnen und Spitzenathletinnen Edith Niederfringer und Yvonne van Vlerken solange wie möglich auf Distanz zu halten. Edith konnte ihre gute Form, leider aufgrund der kühlen Temperaturen nicht ausspielen, Yvonne dagegen ist spezialisiert auf Kälterennen und kam wie immer super mit den kühlen Temperaturen zurecht. Gegen Ende der Radstrecke hatte sie die 4 Minuten, die sie beim Schwimmen hinter mir war, beinahe aufgeholt und kam nur knapp hinter mir in die Wechselzone. Mit dem Radfahren war ich super zufrieden, zumal mir mein Wattmeßsystem ausgefallen ist und ich die gesamten 90 Kilometer nach Gefühl gefahren bin. Beim Laufen wurde ich nach 2,5 Kilometer von Yvonne eingeholt und konnte leider nicht mit ihr mitgehen. Somit entschied ich mich meinen Zug zu laufen und genoss die fantastische Stimmung am Streckenrand. Die Tiroler sind halt einfach ein Wahnsinn -  genial diese Freude und Begeisterung - Motivation pur!!! Spätestens in der zweiten Runde habe ich beschlossen all die Energie für Hawaii einzusammeln und ganz tief in meinem Inneren zu speichern ;)

Sehr glücklich und zufrieden, lief ich als Zweite ins Ziel und wusste, dass die Richtung für Hawaii stimmt.

Ich möchte mich bei allen Zuschauern, vor allem bei vielen Vereinskollegen des Wave Tri Teams Wörgl, bei Freunden und Familie fürs herzliche Anfeuern bedanken. Zu Hause zu starten ist wie immer ein Fest und ein großes Vergnügen!!!! Vielen Dank an ALLE!




Sponsoren

tiroler

erdinger

VBLF hochfilzer